Servicenavigation


Sie sind hier:

Forschung und Lehre

Forschung
Publikationen
Lebenslauf
Lehre
Doktoranden

Sekretariat

Lebenslauf von Prof. Dr. Joachim Kunert

Ausbildung

  • 1981: Diplom in Statistik an der Universität Dortmund

  • 1982: Promotion in Statistik an der Universität Dortmund

  • 1988: Habilitation in Mathematischer Statistik Universität Trier

Arbeitsverhältnisse

  • 1981 - 1984: Wissenschaftlicher Angestellter am Fachbereich Statistik der Universität Dortmund
  • 1984 - 1989: Wissenschaftlicher Angestellter am Fachbereich Mathematik der Universität Trier
  • 1989 - 1993: Heisenberg-Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • seit 1994:  Professor für Mathematische Statistik und naturwissenschaftliche Anwendungen an der Fakultät Statistik der Technischen Universität Dortmund

Geförderte Forschungsprojekte

  • seit 2009: Projektleiter der Projekte B2 (bis 2013) und C2 des Sonderforschungsbereichs (SFB 823) "Statistische Modellierung nichtlinearer dynamischer Prozesse" (gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft, DFG)
  • 2008 - 2010: Projektleiter im Teilprojekt A7 des Sonderforschungsbereich/ Transregio TRR 30 "Prozessintegrierte herstellung funktional gradierter Strukturen auf der Grundlage thermo-mechanisch gekoppelter Phänomene"
  • 2007 - 2010: Projektleiter des Verbundsprojekts "SKAVOE" (gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung)
  • 2004 - 2013: Projektleiter (seit 2008 Sprecher) des Graduiertenkollegs "Statistische Modellbildung" (gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft, DFG)
  • 2001 - 2009: Projektleiter der Graduate School "Production Engineering and Logistics" (gefördert durch das Bundesland  Nordrhein Westfalen)
  • 1998 - 2000: Projektleiter der Forschergruppe "Leben in Kurvenlandschaften, Flexibler Normalismus" (gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft, DFG)
  • 1998: Auslandsaufenthalt im Freisemester an der ENITIAA de Nantes (gefördert durch die Volkswagen-Stiftung)
  • 1997-2009: Projektleiter der Projekte A2 und C6 des Sonderforschungsbereichs (SFB 475) "Komplexitätsreduktion in Multivariaten Datenstrukturen" (gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft, DFG), seit 2006: Teilprojektleiter im Transferprojekt T2 des SFB 475 (bis 2010)
  • 1995 - 2003: Projektleiter des Graduiertenkollegs "Applied Statistics" (gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft, DFG)
  • seit 1994: einige kleinere Forschungsprojekte in Zusammenarbeit mit Industriepartnern (u.a. Procter and Gamble, Danone, Ruhrkohle AG)

Mitarbeit in wissenschaftlichen Gesellschaften

  • seit 1993: Mitglied des "Arbeitsausschuss Sensorik im Normenausschuss Lebensmittel und landwirschaftliche Produkte (NAL)" des Deutschen Instituts für Normung (DIN)

  • 1997 - 2001: Beiratsmitglied der Deutschen Region der Internationalen Biometrischen Gesellschaft

  • 2007 - 2011: Beiratsmitglied des European Network of Business and Industrial Statistics (ENBIS)