Servicenavigation


Sie sind hier:

Lehrstuhlinhaberin

Sekretariat

Dissertationen und Abschlussarbeiten

Dissertationen

     

  • Anke Hüls (2018): Weighting Approaches for Genetic Risk Scores in Gene-Environmental Interaction Studies
  • Sabrina Siebert (2017): Messung und statistische Analyse von Clusterphänomenen bei Signalproteinen in der Plasmamembran
  • Claudia Köllmann (2016): Unimodal spline regression and its use in various applications with single or multiple modes
  • Martin Schäfer (2015): Finite Bayesian Mixture Models with Applications in Spatial Cluster Analysis and Bioinformatics
  • Jakob Wieczorek (2015): Entmischung und Inferenz biomolekularer Netzwerke
  • Inoncent Agueusop (2014): Enrichment Designs and Sensitivity-preferred Classification
  • Swaantje Wiarda Casjens (2013): Adaption und Vergleich evolutionärer mehrkriterieller Algorithmen mit Hilfe von Variablenwichtigkeitsmaßen - Am Beispiel der kostensensitiven Klassifikation von Lungenkrebssubtypen
  • Marit Ackermann (2012): Discovering genetic interactions based on natural genetic variation. (Ickstadt, Beyer
  • Mathias Schaller (2011): Einfluss von Dialysemodalitäten auf die Mortalität
  • Anika Buchholz (2010): Assessment of time-varying long-term effects of therapies and prognostic factors.
  • Arno Fritsch (2010): Bayesian Mixtures for Cluster Analysis and Flexible Modeling of Distributions.
  • Tina Müller (2010): Local Analysis of High Dimensional Genetic Data Considering Interaction Effects.
  • Björn Bornkamp (2009): On Nonparametric Bayesian Analysis under Shape Constraints with Applications in Biostatistics.
  • Stefan Böhringer (2009): Characterizing Assoziation Parameters in Genetic Family-based Association Studies.
  • Sibylle Sturtz (2007): Comparing Models for Variables Given on Disparate Spatial Scales: An Epidemiological Example.
  • Holger Schwender (2007): Statistical Analysis of Genotype and Gene Expression Data.
  •  

 

 

Zur Zeit sind am Lehrstuhl folgende Abschlussarbeitsthemen zu vergeben:

Alle online angebotenen Themen (inklusive weiteren Beschreibungen) für Abschlussarbeiten finden Sie hier.

     

  • Penalised Survival Methoden für seltene Ereignisse am Beispiel der Dortmunder Harnblasenkrebsstudien (Bachelorarbeit)
  • Vergleich von Haplotypen-Rekonstruktionsalgorithmen und Tests unter Einbeziehung der Phasen-Unsicherheit, für den Fall der logistischen Regression oder der Überlebenszeitanalyse (Bachelorarbeit)
  • Normalisierung von Multiplex-Daten (Masterarbeit)
  • Vergleich von False Discovery Rate Methoden (Bachelorarbeit)
  • Random Effects Modelle in R (Bachelorarbeit)
  • Einfluss der Skala von Copynumber-Daten auf die Analyseergebnisse
  • Vergleich von Bootstrapping, Jackknifing und Cross-Validierung bei Variablenselektion und Modellbildung
  • Stabilität univariater Ansätze bei Klassifizierungsproblemen für hochdimensionale Daten
  • Auf der Suche nach dem Kamelhöcker
  • Bestimmung der "Importance" im Kontext von PLS-DA (Partial least squares discriminant analysis) oder PPLS-DA (Powered partial least squares discriminant analysis)
  • Zeitliche Analyse der Meldefallhäufigkeiten von Infektionskrankheiten - Modellvergleich
  • Analyse des Einflusses des Wetters auf akute Gefäßerkrankungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall, Lungenembolie oder rupturiertes Bauchaortenaneurysmen
  • Modelling of microenvironmental signalling pathways in chronic lymphocytic leukaemia with Bayesian networks
  • MCMC-Paket für R
  • Statistische Analyse von High-Content Screening Data
  • Analyse von Fluoreszenz-Korrelations-Spektroskopie-Daten
  • Extensions of the hierarchical stochastic search algorithm for model selection in the analysis of genetic epidemiologic studies
  •  

 

Bei Interesse an Klinischen Studien, Single Nucleotide Polymorphism-, Genexpressions- oder Exon-Daten können Sie sich gerne nach konkreten Themen erkundigen.

 

Aktuelle Diplomanden/Bachelor-/Masterstudenten

     

  • Lisa Blome
  • Ekaterina Lorenz
  •  

 

 

Abgeschlossene Abschlussarbeiten

2018

     

  • Peter Gnändinger: Modellierung der Elfmeterfähigkeiten von Torhütern und Schützen (MA)
  • Laura Marquis: Berücksichtigung von a-priori Informationen zur Bayesschen Analyse von Drahtbrüchen in Spannbeton (MA)
  •  

2017

     

  • Hendrik van der Wurp: Eine Analyse von Spielzügen im Fußball anhand räumlich-zeitlicher Methoden (MA)
  • Julian Riehl: Shrinkage-Verfahren für Subgruppenanalysen in klinischen Studien (MA)
  • Katharina Wichert: Analyse der Assoziationen zwischen Polymorphismen in Genen der Melatonin-Biosynthese und -Signalwege bei Brustkrebs (MA)
  • Eva-Maria Becker: Modellierungen der PFAS-Exposition über das Trinkwasser (MA)
  • Mara Stadler: Räumliche Variation bei der Analyse des Depressionsrisikos (BA)
  • Sophie Tchanyou Ganme: Geographical structures in birth data (MA)
  • Tony Kuckelkorn: Statistischer Vergleich des Parenting Stress Index von zerebralparetischen Kindern im Kinder- und Jugendalter (BA)
  •  

2016

     

  • Alexander Wollenberg: Reduktion hochdimensionaler Datensätze für die logische Regression unter der Verwendung von Leverage Scores mit besonderer Berücksichtigung von SNP-Daten (MA)
  • Jonas Münch: Untersuchung von Möglichkeiten zur Darstellung der Positionsdaten im Fußball (BA)
  • Kerstin Lange: Untersuchung der Ergebnisse des Landesvielseitigkeitstests im Schwimmen im Hinblick auf das Erfolgspotential der Schwimmer/innen (MA)
  • Sabrina Tulka: Eigenschaften von gewichteten polygenen Risikoscores für die Anwendung in der Überlebenszeitanalyse anhand einer multizentrischen Studie zum Harnblasenkarzinom (MA)
  • Frank Weber: Modellierung von rekurrenten Ereignissen in der Ereigniszeitanalyse am Beispiel einer Studie zum rezidivfreien Überleben von Harnblasenkrebspatienten (BA)
  • Dany Djeudeu: Auswirkungen von Prävalenzanderungen in einem stark restringierten Regressionsmodell (MA)
  • Niels Lategahn: Vergleich von Methoden zur Auswahl von Beobachtungen bei Regression mit fehlenden Y-Werten (MA)
  • Steffen Müller: Untersuchung von Regression auf eingebetteten Datensätzen unter Verwendung von verschiedenen Abstandsnormen und Penalisierungstermen (MA)
  • Linh Hoai Phan: Animal Tracking: Eine erste Vorstellung der R-Pakete trip, move & bcpa mit Adaption auf Protein-Tracking-Daten (BA)
  • Constanze Dorothea Lüttke: Wild Binary Segmentation: Untersuchung und Vergleich zu Binary Segmentation sowie PELT mit Anwendung auf Proteinzeitreihen (BA)
  • Tanja Hernandez Rodriguez: Ein Vergleich verschiedener Algorithmen zum Strukturlernen in Bayesschen Netzwerken (MA)
  • Marius Thomas: A Simulation Study to Compare Methods for Subgroup Identification and Subgroup Effect Inference in Clinical Trials (MA)
  •  

2015

     

  • Henning Schmeck: Lasso-Regression und Hyper-Lasso in der Überlebenszeitanalyse im Rahmen einer Harnblasenkrebsstudie in der Lutherstadt Wittenberg (DA)
  • Joanna Wiedom: Vergleich von Bayesianischen Nichtlinearen und Nichtlinearen Hierarchischen Mischungsmodellen für die Ausbreitung von Rissen in Stahlproben (MA)
  • Jonathan Rathjens: Hierarchische Bayes-Regression bei Einbettung großer Datensätze (MA)
  • Simon Horn: Analyse von Metabolom-Daten der Arzneipanze Duboisia: Hauptkomponentenanalyse, Clusterung und Peakidentifzierung (MA)
  • Laura Lange: Analyse von GC/IMS-Atemluftmessungen unter Berücksichtigung verschiedener Atemerfrischer (MA)
  • Hannah Bürger: Vergleich statistischer Verfahern zur Auffindung von SNP-SNP-Interaktionen in der Ereigniszeitanalyse anhand einer multizentrischen Studie zum Harnblasenkarzinom (MA)
  •  


2014

     

  • Laura Hoyden: Mehrstufige Modelle für zensierte Zielgrößen (MA)
  • Nils Goeken: Hierarchische Gauß Markov-Random-Field Modelle zur Untersuchung der Auswirkung erhöhter Exposition gegenüber perfluorierten Tensiden im Trinkwasser auf das Geburtsgewicht Neugeborener (DA)
  • Hendrik van der Wurp: Analyse der StuPa-Wahlen 2001 bis 2013 (BA)
  • Verena Jabs: Übertragung von CRLMM zur Schätzung der Kopienanzahl auf den Affymetrix® 250K Nsp I Array in R und Vergleich der Resultate zu der Schätzung mit CRMA v2 (MA)
  • Eva-Maria Becker: Analyse verschiedener Einflussvariablen auf die Erfolgswahrscheinlichkeit einer Fußballmannschaft (BA)
  • Tabea Treppmann: Integration multipler genomischer Datenquellen in einem Bayesianischen Proportional-Hazards-Modell mit Variablenselektion (MA)
  • Dorothee Rudolph: Analyse des Einflusses beruflicher Risikofaktoren auf die Prognose von Harnblasenkrebs (BA)
  • Mareike Vogel: Resampling-Verfahren bei Variablenselektion und Modellbildung im Vergleich (MA)
  • Tobias Kassner: Backward selection als Methode zur feature selection: Wie viele Schritte sind optimal und wie viele Variablen sollten pro Schritt elimiert werden? (BA)
  • Anke Hüls: Application of cross-sectional base spirometric reference values in longitudinal data analysis (MA)
  • Inga Faller: Mehrstufige Modelle und Korrelationsanalyse messwiederholter und zensierter Variablen (DA)
  •  


2013

     

  • Katrin Linßen: Microarraybasierte Genexpressionsanalyse - Identifizierung differentiell exprimierter Gene ulzerierter Primärtumore (DA)
  • Jan Rekowski: Dosisfindungsstudien: Ein Methodenvergleich mit Designüberlegungen (DA)
  • Laura Schlieker: Unbalanciertheit bei Multiplex-Autoimmunassaydaten: Vergleich verschiedener Strategien für multivariate Klassifikationsverfahren (MA)
  • Lisa Blome: Untersuchung des Einflusses von Metallen im Schweißrauch auf Entzündungsmarker im induzierten Sputum mittels statistischer Methoden für linkszensierte Daten (BA)
  • Nicole Mentenich: Berufliche Risikofaktoren für Harnblasenkrebs anhand einer Fall-Kontroll-Studie aus Dortmund (BA)
  • Stefanie Brandes: Auswertung einer multizentrischen Studie über den Zusammenhang von Harnblasenkrebs und Krebserkrankungen in der Familie anhand logistischer Regression und Meta-Analyse (BA)
  • Julia Benzing: Haben die Erfolge des BVB Auswirkungen auf die Zahl und die Güte der Studienanfänger der TU Dortmund? (BA)
  • Marius Thomas: Sensitivitätsanalyse für einen verbundenen Zweistichproben-t-Test mit wechselnden Alternativhypothesen (BA)
  • Sabrina Tulka: Wirksamkeit eines tumor-inhibierenden Medikaments in der Krebsbehandlung mit Vergleich von Meta-Analysen mit Einzelanalysen (BA)
  • Christian Schikowsky: Überlebenszeitanalyse mittels logischer Regression anhand von SNP Daten (MA)
  • Frieder Wolff: Validierung und Fortentwicklung eines bestehenden Konzeptes zur Schätzung der Verteilung von molekularen Konzentrationen aus Fluoreszenzkorrelationsspektroskopiedaten (BA)
  • Katharina Sommer: Integrierte Analyse von SNP-Daten und Copy-Number-Veränderungen am Beispiel eines Datensatzes zum Bronchialkarzinom (DA)
  •  


2012

  • Kathrin Thiem: R-gestützte Validierung von Clusterungen biologischer Daten am Beispiel von 40 EGF-stimulierten Proteinen der Adenokarzinom MDA-MB-231 Zellreihe (BA)
  • Sarah Lutkewitz: Nutzen einer routinemäßigen Bestimmung der D-Dimere für die Diagnostik einer tiefen Venenthrombose oder einer Lungenembolie (BA)
  • Laura Lange: Integrierte Analyse von Copynumber-Veränderungen und Genexpression beim Bronchialkarzinom (BA)
  • Anke Hüls: Regressionsmodelle zur Beschreibung des Zusammenhangs des Auftretens von Resistenzen gegen Antibiotika mit Haltungsbedingungen in Betrieben der Schweinemast (BA)
  • Britta Schulze Waltrup: Modelling time-varying effects in the Cox model for genomwide expression data (MA)
  • Hannah Bürger: Ein EM-Algorithmus für die Mischung von konstanter und unimodaler Regression: Eigenschaften und Effizienz (BA)
  • Johanna Buncke: Effekte von Messfehlern auf die Identifikation genetischer Varianten für Körperhöhe und Body-Mass-Index im Rahmen genomweiter Assoziationsstudien - eine Simulationsstudie (BA)
  • Daniel Kleefisch: Analyse des Zusammenhangs von Körperkonstitution und Gefäßgrößen (BA)
  • Verena Jabs: Vergleich von Methoden zur Dimensionsreduktion unter Berücksichtigung der Rechenzeit und des Speicherbedarfs (BA)
  • Sarah Lutkewitz: Signalerkennung in klinischen Studiendaten mit hierarchischen Bayes-Modellen (MA)


2011

  • Katja Falta: Analysis of Orientations of Micro Cracks via Circular Statistics (BA)
  • Sabrina Herrmann: Segmentierung von Fluoreszenzmikroskopie Zeitreihen (DA)
  • Sebastian Stahlberg: Asymptotische Verteilung von GMM-Schätzern in Modellen mit verschiedenen räumlichen Abhängigkeiten (DA)
  • Sissy Stauffenberg: Eine Bayessche Analyse von Changepoints bei sequentiellen Daten anhand des Beispiels von Lamin B (DA)
  • Heike Riedel: Uncertainty Sampling - Anwendung zur Auswahl optimaler Sampler aus der trunkierten Normalverteilung sowie Einbindung in eine GUI zur Klassifikation von Zelltypen im Mäusegehirn (BA)
  • Frauke Hennig: Die Entwicklung prädiktiver Modelle für die Inzidenz chronischer Venenerkrankungen (DA)
  • Friederike Müller: Analyse von longitudinalen Genexpressionsdaten mit Bayesschen Netzwerken und Clusteralgorithmen für kurze Zeitreihen (DA)
  • Felicitas Graf: Simulationsstudien zur Powerbestimmung dreier Permutationsverfahren bei kleinen Fallzahlen für das einfaktorielle Modell mit festen Effekten (DA)

 

2010

  • Nadine Bonberg: Untersuchung der Rolle der Hämaturie bei der Früherkennung von Harnblasenkrebs mit Daten der Studie UroScreen (DA)
  • Helena Janzen: Gene Ontology - basierte Gengruppenanalyse für SNP-Daten (DA)
  • Carolin Pütter: Längsschnittliche Modellierung der Knochendichteentwicklung nach einer blutbildenden Stammzelltransplantation mit fraktionalen Polynomen (DA)
  • Tabea Treppmann: Vergleich externer Kriterien zur Cluster-Validierung (BA)
  • Inoncent Agueusop: Bayes-Analyse zur Aureißererkennung in INGARCH-Prozessen (MA)
  • Britta Schulze Waltrup: Multivariate Analyse biologischer Parameter einer Studie zur Bor-Exposition (BA)
  • Katarzyna Gawrych: Bootstrap und Simulationsstudie zur Berechnung von standardisierten Inzidenzratios im Fall-Kohorten-Design (DA)
  • Otgonzul Lkhagvasuren: Integrierte Analyse von ChIP-Chip und ChIP-Seq Daten (BA)

2009

  • Katja Hebestreit: Detektion und räumliche Analyse von Ras-Proteinen auf der Zellmembran (DA)
  • Regina Löwen: Energieadjustierung bei longitudinalen Daten (DA)
  • Annika Müller-Heine: Simulation und Detektion von Ras-Protein-Clustern auf der Zellmembran (DA)
  • Martin Schäfer: Integrierte Analyse von Copy-Number-Veränderungen und Genexpression in Microarray-Daten: Eine bivariate Untersuchung gleichgerichteter Abnormalitäten (DA)
  • Swaantje Casjens: Einfluss labortechnischer und epidemiologischer Faktoren auf die DNA-Methylierung: Regression an vier ausgewählten Assays (DA)

2008

  • Gökhan Özcan: Datenvorverarbeitung zu einem Trocknungsprozess in der chemischen Industrie (BA)
  • Ulrike Krahn: Identifikation von Clustern in Genexpressions-Zeitreihen zur Analyse der Zellentwicklung (DA)
  • Anne-Kathrin Köhne: Integrative Datenanalyse von Phosphorproteinen und RNA–Expressionsdaten beim Mammakarzinom (DA)
  • Daniela Breiter: Vergleich verschiedener Algorithmen zur Erzeugung von Assoziationsregeln (BA)
  • Nadja Bauer: Analyse der Effektivität der "Late Talker" Therapie (BA)

2007

  • Benjamin Kendzia: Abschätzung von Bitumeneffekten auf Interleukin 8 als Entzündungsmarker mittels Regressionsmodellen (DA)

2006

  • Evgenia Saveleva: Entwicklung eines statistischen Modells zur Analyse von Wechselwirkungen polymorpher Enzyme hinsichtlich des Harnblasenkarzinomrisikos (MA)
  • Björn Bornkamp: Comparison of Model-Based and Model-Free Approaches for the Analysis of Dose-Response Studies (DA)
  • Sabine Hertel: Anwendung eines Kombinationstests in klinischen Studien mit fehlenden Daten (DA)
  • Ursula Tilp: Untersuchung des zeitlichen Verlaufs der Inzidenz von kindlichen Krebserkrankungen in Deutschland (West) (DA)
  • Nadine Hoffschröer: Ein Vergleich von Tracking-Koeffizienten anhand von Daten der DONALD-Studie (DA)
  • Arno Fritsch: A full Bayesian version of logic regression for SNP data (DA)
  • Till Ittermann: Analyse von SNP- und epidemiologischen Daten mittels Self-Organizing-Maps (DA)

2005

  • Anne Spickenheuer: Bayessche Analyse von hierarchischen Modellen für die zeitliche Entwicklung vin Infektionsdaten (DA)
  • Moritz Heinz: Qualitätssicherung statistischer Signifikanzaussagen durch Ergebnisvalidierung – illustriert an Daten über Multiple Sklerose (DA)

2004

  • Katrin Sommer: Vergleich von nicht-parametrischen und semi-parametrischen Verfahren für intervall-zensierte Daten (DA)
  • Tina Müller: Clusteranalyse von SNP-Daten: Verschiedene Ähnlichkeitsmaße im Vergleich (DA)
  • Christina Rabe: Identifying interactions in high dimensional SNP data using MDR and logic regression (DA)
  • Stephanie Haferkamp: Explorative Auswertung von elektrischer Muskelaktivität und Beschwerden bei Büroarbeit (DA)

2003

  • Melanie Büermann: Produktpräferenzanalyse am Beispiel Lipidsenker - Eine Online-Conjoint Studie (DA)
  • Manuela Zucknick: Classifying single nucleotide polymorphism data using support vector machines (DA)
  • Klaus Nordhausen: Comparison between empirical Bayes and fully Bayes approaches for conditionally exponential distributed data (DA)
  • Sven Schmiedel: Chronische Leberkrankheiten in NRW: Raum-Zeit Analyse unter Berücksichtigung von Kovariablen (DA)
  • Holger Schwender: Assessing the False Discovery Rate in a Statistical Analysis of Gene Expression Data (DA)
  • Christoph Schürmann: Zeitliche und räumliche Analyse longitudinaler Infektionsdaten aus Nordrhein-Westfalen für 2001 und 2002 (DA) (ausgezeichnet mit dem Gerhard-Fürst-Preis des Statistischen Bundesamtes 2004)
  • Sebastian Hahn: Raum-zeitliche Analyse der Lungenkrebsmortalität im Bundesland Nordrhein-Westfalen (DA)

2002

  • Sibylle Sturtz: Raum-zeitliche Untersuchung der Herz-Kreislauf-Mortalität in Nordrhein-Westfalen (DA)

2001

  • Brigitte Jenisch: Statistische Analyse der Einflussfaktoren auf die Schadenentwicklung in der Kraftfahrzeugversicherung (DA) (Betreuung mit Prof. Dr. J. Lehn)
  • Anne Morgenstern: Statistische Modelle zur Prognose der Sterbewahrscheinlichkeit bei Intensiv-patienten (DA) (Betreuung mit Prof. Dr. J. Lehn)