Servicenavigation


Sie sind hier:

Prof. Dr. Götz Trenkler

Emeritus

Kontakt

Götz Trenkler
Mathematikgeb.,
Raum 914
0231 755 - 3124
0231 755 - 5907
Fakultät Statistik
Technische Universität Dortmund
44221 Dortmund


Lebenslauf

Professor Dr. Götz Trenkler, geb. am 14.07.1943 in Leipzig, studierte an der FU Berlin zunächst von 1962 bis 1965 zunächst Chemie, und von 1965 bis 1970 Mathematik, worin er 1973 an der FU auch promovierte. Von 1974 bis 1981 arbeitete Herr Trenkler als Akademischer Rat an der Universität Hannover, wo er sich im Jahr 1979 habilitierte und 1981 bis 1983 eine Professur innehatte. Von 1983 bis 2010 hat er als Professor den Lehrstuhl Statistik und Ökonometrie an unserer Fakultät geleitet, einen Ruf an die Universität Dresden lehnte er 1993 ab.

Herr Trenkler forscht auf den Gebieten des Linearen Modells, der Matrixalgebra, der Nichtparametrik, der Punktschätzung, der Kombination von Wirtschaftsprognosen, der Zulässigkeit sowie zu Sport und Statistik und hat herausragende Forschungsergebnisse auf diesen Gebieten publiziert. Seine Begeisterung für die Statistik hat Herr Trenkler sehr gut vermitteln können, im Jahr 2006 und im Jahr 2007 verlieh ihm die Fachschaft Statistik den Lehrpreis. Zwei absolute Lehrbuchklassiker, „Nichtparametrische Statistische Methoden“ (mit H. Büning, 1978) und „Moderne Matrix-Algebra. Mit Anwendungen in der Statistik“. (mit K. Schmidt, 1998) begleiten nicht nur Statistik-Studierende durch die Uni-Zeit. Sein (nicht statistisches) Buch „Lexikon der populären Irrtümer“ (mit W. Krämer, 1996) hielt sich wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste.

Als Dekan und in seiner langjährigen Funktion als Vorsitzender des Promotionsausschusses und als Bibliotheksbeauftragter hat sich Herr Trenkler für optimale Bedingungen für Studium, Forschung und Lehre an der Fakultät eingesetzt. Bis 2010 war Herr Trenkler Coordinating Editor der Fachzeitschrift „Statistical Papers“.

 

Forschung

Publikationen