Servicenavigation

Statistik: mehr als Erbsen zählen

Sie sind hier:

Auslandsaufenthalt / ERASMUS

Die Technische Universität Dortmund pflegt den internationalen Austausch von Studierenden im Rahmen des EU-Programms LLP (Lifelong Learning Program / Programm für lebenslanges Lernen) im Teilprogramm ERASMUS+ (2014-2020). Dieses Programm ist das größte Mobilitätsprogramm der Technischen Universität Dortmund und basiert auf den Verträgen (Bilateral Agreements), die die jeweilige Fakultät mit einem Partner an einer ausländischen Hochschule geschlossen hat. Studierende können somit die Kooperationen ihrer Fakultät für ein oder zwei Auslandssemester nutzen.

Wer über das ERASMUS-Programm ein Austauschstudium im Ausland absolvieren möchte, muss sich dafür bewerben. Voraussetzungen sind, dass man an der TU Dortmund eingeschrieben ist, schon mindestens ein Jahr lang hier studiert hat und die Sprachvoraussetzungen für das Zielland erfüllt.

 


 

Aktuelles

  • Bitte beachten: Die Bewerbungsfrist für alle Universitäten endet ab sofort am 15. Februar (jeweils für das kommende Wintersemester sowie das Sommersemester des Folgejahres)!
  • Es gibt nun neue Kooperationen mit fünf weiteren Universitäten in Italien, Österreich und Spanien.
  • Es gibt eine neue ERASMUS-Kooperation mit der La Sapienza Universita Di Roma.
  • Es gibt eine neue ERASMUS-Kooperation mit der Central European University in Budapest.
  • Die Universität Rennes (ENSAI) hat den ERASMUS-Vertrag mit der Fakultät Statistik verlängert.
  • Die Universitäten in Athen und Izmir (Dokuz Eylul) haben das ERASMUS-Abkommen mit der Fakultät Statistik verlängert.

 


 

Austauschangebote

Eine Übersicht über die zurzeit möglichen Auslandsaufenthalte ist auf dieser Seite zu finden.

 


 

Informationen und Bewerbung

Welche Voraussetzungen für einen Auslandsaufenthalt erfüllt sein müssen und wie der Bewerbungsprozess verläuft, ist auf dieser Seite dargestellt.

 


 

Partnerschaften der Fakultät außerhalb von ERASMUS

Die Fakultät Statistik der TU Dortmund unterhält gute Kontakte zu mehreren ausländischen Statistik-Fakultäten. Im Rahmen dieser Partnerschaften stellen die Austauschprogramme einen wichtigen Punkt der bilateralen Beziehungen dar. Insbesondere sind an dieser Stelle die School of Mathematics and Statistics an der University of Sheffield (Großbritannien), das Department of Statistics & Statistical Laboratory an der Iowa State University (Ames, USA) sowie das Department of Statistics an der University of Auckland (Neuseeland) zu nennen. Vor allem für das Austauschprogramm mit der Iowa State University in Ames bestehen umfangreiche Vereinbarungen, die z.B. vorsehen, dass für Austauschstudenten, die nach Dortmund kommen, eine eigens dafür eingerichtete Stelle als wissenschaftliche Hilfskraft an einem Lehrstuhl der Fakultät zur Verfügung steht.