Servicenavigation


Sie sind hier:

Kontakt Studienberatung

Gemeinsame E-Mail Adresse der Studienberatung:
studienberatung@statistik.tu-dortmund.de

 

Prof. Dr. Christine Müller
Studienberatung
Tel.: (0231) 755 - 4238
cmueller@statistik.tu-dortmund.de

 

JProf. Dr. Uwe Ligges
Studienberatung
Tel.: (0231) 755 - 4353
ligges@statistik.tu-dortmund.de


Dr. Matthias Arnold
Studienberatung
Tel.: (0231) 755 - 5203
arnold@statistik.tu-dortmund.de

 

Dr. André König
Studienberatung und Studienkoordination
Tel.: (0231) 755 - 3164
akoenig@statistik.tu-dortmund.de

 

Dipl.-Stat. Claudia Köllmann
Studienberatung
Tel.: (0231) 755 - 3455
koellmann@statistik.tu-dortmund.de

 

 

Statistik - Diplom* (auslaufend)

Grundstudium

Im 4-semestrigen Grundstudium des Diplomstudiengangs Statistik werden die erforderlichen mathematischen (Analysis, Vektor- und Matrizenrechnung) und statistischen Grundlagen erlernt. Das Studium ist modularisiert und auf Basis eines Leistungspunktesystems (ECTS, European Credit Transfer System) aufgebaut; die Module werden studienbegleitend (also direkt nach der jeweils zugehörigen Veranstaltung) bewertet.
In den ersten zwei Semestern erhält man gleichzeitig und vorlesungsbegleitend eine Einführung in ein statistisches Softwarepaket. Dabei wird immer wieder der Bezug zu praktischen Problemen hergestellt.
Den Abschluss des Grundstudiums bildet das Vordiplom, das aus insgesamt sechs Modulen besteht. Hierzu sind unter anderem vier mündliche Prüfungen im Hauptfach sowie eine Prüfung im Nebenfach zu absolvieren.

Hauptstudium

Im anschließenden Hauptstudium können, abgesehen von einer Vertiefung in mathematischer Statistik, die eigenen Studienschwerpunkte flexibler gestaltet werden. Dabei müssen die folgenden Bereiche abgedeckt werden: 

  • Spezialgebiete der Statistik
  • Quantitative Methoden im Nebenfach
  • Computergestützte Statistik, Operations Research oder Numerik
  • Datenerhebung und Stochastische Prozesse
    • Fortgeschrittene Versuchsplanung oder Stichprobenverfahren (Datenerhebung)
    • Stochastische Prozesse: Verfahren für zeitabhängige Daten, z.B. Zeitreihen

In zwei Seminaren wird ein klar abgegrenztes Thema selbstständig ausgearbeitet und in einem Vortrag präsentiert. Darüber hinaus geben zwei Praktika (Fallstudien) die Möglichkeit, die Bearbeitung konkreter statistischer Fragestellungen zu erlernen, und zwar von der Aufbereitung und Analyse der Datensätzen bis hin zur Präsentation der Ergebnisse und der Formulierung eines Abschlussberichtes. Ein Schwerpunkt ist dabei auch die teamorientierte Arbeit mit selbstständiger Organisation und Aufteilung der Arbeitspakete.

Verschiedene Anwendungsbereiche der Statistik entwickeln zunehmend eine Eigenständigkeit, die sich in einer spezialisierten Terminologie, in speziell adaptierten Methoden und in eigenständigen Organisationsformen ausdrückt. Daher kann einer der Studienschwerpunkte Biometrie, Ökonometrie/Empirische Wirtschaftsforschung, Technometrie gewählt werden. Das Studium kann aber auch ohne Schwerpunkt absolviert werden.

In der Diplom-Arbeit (6 Monate) zeigen die Studierenden, dass sie in der Lage sind, ein Problem aus dem Bereich der Statistik nach wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten.
Für die Diplomprüfung sind im Hauptstudium 9 Module zu absolvieren; dazu sind u.a. drei mündliche Prüfungen im Hauptfach sowie eine Nebenfachprüfung abzulegen.

Informationen zu den Inhalten der Lehrveranstaltungen im Grund- und Hauptstudium gibt es in der Studienordnung.

 

 

Anmerkung: Maßgeblich ist jeweils die Prüfungsordnung; die Studienverlaufspläne sind nur eine Darstellung des möglichen Verlaufs.

*Hinweis: Ab 2007 werden in Nordrhein-Westfalen alle Studiengänge in der zweistufigen Studienstruktur (6 Semester Bachelor, 4 Semester Master) angeboten. Das Statistik-Studium wird ebenfalls in dieser Struktur angeboten; der Studiengang wurde im März 2007 akkreditiert. Weitere Informationen zum Studium der Statistik (B.Sc./M.Sc.) sind hier zusammengestellt.