Servicenavigation


Sie sind hier:

Meldungen-Archiv

Prof. Martin Wagner zum Chefökonomen der slowenischen Notenbank berufen

Seit Anfang Oktober bekleidet Prof. Martin Wagner von der Fakultät Statistik der TU Dortmund die Position des Chefökonomen und Exekutivdirektors bei der Bank of Slovenia. Für die kommenden zwei Jahre leitet er dort den Sektor Economics. Von 2014 bis 2016 hatte er bereits als externer Forscher für die slowenische Notenbank gearbeitet.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

 

Andreas Groll neuer Juniorprofessor für Datenanalyse und statistische Algorithmen

Die Fakultät begrüßt Andreas Groll als neuen Juniorprofessor für Datenanalyse und statistische Algorithmen.

 

 

Fakultät Statistik beim Tag der offenen Tür

Am Tag der offenen Tür am 11.11.2017 war auch die Fakultät Statistik wieder vertreten. Im Statistik-Casino konnte man spielerisch den Umgang mit Wahrscheinlichkeiten erfahren und auch die Studienberatung gab Einblicke in die Studiengänge der Fakultät.

Im gut besuchten Vortrag zu Fake News machte Prof. Dr. Jörg Rahnenführer (Foto) auf gängige Fehler im Umgang mit Statistik aufmerksam.

 

SFB 823 Vortrag

On nonparametric time series decomposition, with applications to climate data

Speaker: Jan Beran (Fachbereich Mathematik und Statistik, Universität Konstanz)

When and where?

Tuesday, November 7, 2017, 4.30 pm, M / E21

 

MinTU - Mädchen in die TU Dortmund

Das Mentoring-Projekt "MinTU-Mädchen in die TU Dortmund" geht 2018 in die nächste Runde. Dazu suchen wir Studentinnen aus den MINT-Bereichen, die als Mentorinnen 4-6 Schülerinnen über einen Zeitraum von einem Jahr betreuen. Voraussetzung für die Stelle ist, dass die Studentin im Bachelorstudium und mindestens im 3. Semester ist und Freude hat, ihr Wissen rund um das Studium und Studierendenleben an Schülerinnen zwischen 12 und 14 Jahren weiterzugeben.

Weitere Informationen und die Stellenausschreibung finden sich hier.

 

 

Statistik im Beruf

26.10.2017 Patrick Witte (Team Manager Business Analytics im Center of Analytics der EOS Holding GmbH, Hamburg)

Titel: "Auf Inkasso Art - als Statistiker im Center of Analytics"

Dem Einsatz statistischer Methoden kommt auch bei EOS eine immer größer werdende Bedeutung zu. Unter anderem getrieben durch die technologische Entwicklung gibt es z.B. eine zunehmende Anzahl an Kommunikationskanälen und Zahlungsmethoden. Die möglichst exakte Prognose von Zahlungswahrscheinlichkeiten sowie die zielgenaue Steuerung des Beitreibungsprozesses bieten dem Statistiker ein abwechslungsreiches Aufgabenspektrum in einem internationalen und agilen Team.

Der Vortrag findet am 26.10.2017 um 16.15 Uhr in Raum M/E 21 statt.

 

 

DFG fördert Analyse von Bildungsverläufen

Im Rahmen des DFG-Schwerpunktprogramms "Education as a Lifelong Process" (SPP 1646) werden Philipp Doebler (Fakultät Statistik) und Markus Gebhardt (Fakultät Rehabilitationswissenschaften) Längsschnittdaten des Nationalen Bildungspanels (NEPS) analysieren. NEPS erhebt insbesondere Daten von Kindern, die verglichen mit gleichaltrigen ein erhöhtes Risiko für einen unzureichenden Lernerfolg haben, wie etwa Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf oder Migrationshintergrund. Hauptziel der geplanten Analysen ist die Modellierung der Lernverläufe dieser Kinder unter Berücksichtigung einer Reihe von möglichen Schutzfaktoren. Auch soll die Vergleichbarkeit der Testleistungen untersucht haben, die eine wichtige Vorbedingung für den angestrebten Vergleich von Lernverläufen ist. Für die Dauer von 24 Monaten unterstützt die DFG diese Arbeiten u.A. mit zwei Doktorandenstellen.

Weitere Informationen zum Schwerpunktprogramm finden sich hier.